Sie sind hier: www.ttv-neheim-huesten.de > Aktuelles > Neuigkeiten-Details

Nachholspieltag und Ergebnisse Bezirkspokal

13.02.2018

Wenig Spaß im Karneval


Herren

Bezirksliga
TTV Neheim-Hüsten II – TuS Sundern II 7:9
Die Zweitvertretung der TTV verliert das Derby gegen den TuS Sundern denkbar knapp mit 7:9. Die Hausherren starteten in Bestbesetzung zunächst gut in die Partie und konnten zwei von drei Doppel für sich entscheiden. Nur Rock und Schulte mussten sich dem starken Spitzendoppel geschlagen geben. In den Einzeln drehte der TuS jedoch auf und ging mit drei gewonnen Spielen mit 3:4 in Führung. Schulte unterlag dabei nach langer Verletzungspause nur knapp im Entscheidungssatz. Im unteren Paarkreuz zeigte sich ein spannendes Kopf-an- Kopfrennen. Tillmann sicherte sich in fünf hart umkämpften Sätzen den Punkt, Gassen gab am Nebentisch ab. Auch in der zweiten Einzelrunde konnte sich keiner der beiden Mannschaften deutlich absetzen, sodass es bei einem Stand von 7:8 in Schlussdoppel ging. Trotz gutem ersten Satz reichte es am Ende nicht zum Sieg. Für das Team bedeutet die Niederlage deshalb nach wie vor Tabellenplatz acht.


Damen Bezirkspokal

TTV Neheim-Hüsten – SV BW Eickelborn 2:4
Die Damen der TTV Neheim-Hüsten reisten am Samstagnachmittag zum Bezirkspokal nach Dortmund. Dort erwarteten sie die potentiellen Aufsteiger der ersten Bezirksklasse SV BW Eickelborn. Trotz Favoritenrolle aufgrund der höheren Spielklasse war allen Spielerinnen der TTV von Beginn an klar, dass dies keine einfache Partie werden würde.
Neheim-Hüsten spielte mit Denise Krick, Nicole Willner und Nathalie Willner, Eickelborn stellte aus taktischen Gründen Höfer, neben Winkel und Junker, an Position drei.
In einem kuriosen Aufschlag-Rückschlag-Spiel sicherte sich Denise Krick den ersten Punkt für die TTV. Durch die Niederlage von Nathalie Willner gegen Höfer konnte Eickelborn jedoch zum 1:1 gleichziehen. Nicole Willner gab ihr Spiel unglücklich im Entscheidungssatz gegen die gegnerische Spitzenspielerin ab, sodass Eickelborn mit einem Punkt Vorsprung ins Doppel ging. Denise und Nicole zeigten jedoch Nervenstärke und sicherten sich ebenfalls in fünf Sätzen den Punkt zum 2:2 Ausgleich.
In der zweiten Runde lief es für die TTV dann nicht mehr so glücklich. Auch Denise Krick musste sich im Entscheidungssatz denkbar knapp mit 11:13 gegen Winkel geschlagen geben, wodurch Eickelborn erneut in Führung ging. Zu diesem Zeitpunkt war für die TTV aber noch alles drin. Etwas überraschend gab Nathalie Willner jedoch ihr zweites Einzel, nach einer 2:0 Führung, aus der Hand, wodurch letztendlich die unglückliche Niederlage feststand.




Zurück